Die Acht Wege im Hakkyoku-Ryū

 

  1. Der Weg der körperlichen Disziplinen – Dein Geist wohnt in deinem Körper. Es ist deshalb sinnvoll, diesen entsprechend zu pflegen und zu stärken.
  2. Der Weg des inneren Gleichgewichts – Erfüllung finden, bedeutet, im Grunde deines Herzens auszuwählen, was du wirklich willst.
  3. Der Weg der methodischen Handlungsstrategien – Die Vervollkommnung der Kampfkunst entfaltet sich aus der Harmonie von Ruhe und Bewegung.
  4. Der Weg der ästhetischen Ausdrucksform – In der Schönheit des Einfachen und der Kraft, entfaltet sich deine Persönlichkeit und steigert deine Lebensqualität.
  5. Der Weg der kreativen Kraft – Dank Kreativität und Vorstellungsvermögen kannst du deinen Geist und Körper miteinander verbinden und die Vielfalt des Lebens erfahren.
  6. Der Weg der inneren Künste – Die Harmonie von körperlichem Training, mentalen Trainingsformen und Atemübungen unterstützt deine innere Entwicklung.
  7. Der Weg der universellen Bewegungsprinzipien – Sich und andere wahrzunehmen und Prozesse rhythmisch zu gestalten, sind die Schlüsselfertigkeiten deines souveränen Handelns.
  8. Der Weg der geistigen Verbundenheit – Im Kultivieren der Lebenskraft findest du Ruhe und Frieden – die Quelle der menschlichen Weisheit.